Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Sonstige Stellenangebote Stellenangebote

Open Position for a Postdoctoral Fellow in Radiopharmaceutical Sciences

The Ludwig Boltzmann Institute Applied Diagnostics in Vienna, Austria, follows a new dual biomarker concept for tumour diagnosis and treatment. The focus of the institute lies on the development of non-invasive diagnostic methods combining molecular epigenetic and genetic
signatures and molecular imaging biomarkers for PET/SPECT analysis and radioendotherapy.
For a project funded by Industrial Collaborations Partners we have an open position with immediate start date for a postdoctoral fellow (1 year with a potential extension for a 2 nd year after successful evaluation) in the area of radiotracer development within the institute’s program line Imaging Biomarkers. The project involves the development of novel chelators for
non-standard metallic radionuclides. Candidates with a adiopharmaceutical background and the desire to get involved in application-driven and translational research are encouraged to apply. The candidates will work in a stimulating, interdisciplinary environment (radiopharmacy, nuclear medicine, chemistry, pharmacology and health economics) at the Medical University of Vienna and the University of Vienna.

Desired Skills and Experience:
– Ph.D. degree in Radiopharmaceuticals Science or equivalent.
– Know-how in conducting radiometal-labelling reactions and analysis of the radiolabelled products (e.g., TLC&HPLC, stability assays).
– Experience in conducting biological assays (in vitro/in vivo) would be advantageous.
– Good communication skills in English and/or German.
– Motivation to work in a transdisciplinary research team

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Mindt: Thomas.Mindt[ät]lbiad.lbg.ac.at

Kategorien
Abschlussarbeiten Praktika Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Chromatographie: Charakterisierung und Optimierung eines Proteinreinigungs-Prozesses

Kurzbeschreibung: Aufgaben: Protein Herstellung mit E.coli, Chromatographie Methodiken, Auswertung und Validierung experimenteller Daten.

Anforderungen: strukturiertes Arbeiten, Interesse an neuen Technologien, von Vorteil: Kenntnisse im Bereich Chromatographie, Mikrobiologie, Organische Chemie.

Beschreibung: Im Downstream Processing von Proteinen leistet die Chromatographie einen essentiellen Teil, ist jedoch auch wesentlicher Kostentreiber bei der bioprozesstechnischen Herstellung. Es ist daher wichtig, die Unit Operation technologisch und schließlich
wirtschaftlich zu optimieren. Dabei gilt es, die grundlegenden Mechanismen in der Chromatographie Säule besser zu verstehen. Während die Effekte des hydrodynamischen Transports gut beschrieben sind, ist die theoretische Beschreibung des Adsorptionsprozesses von Analyten an das Resin weniger ausgereift. Im Rahmen des Projektes werden die adsorptiven Effekte einer auf Silica basierenden Ion Pairing
Chromatographie untersucht. Dies erfolgt experimentell und theoretisch über die Betrachtung der Oberflächenchemie. Etablierte Modelle und Hypothesen werden dabei dem momentanen Stand der Technik gegenüber gestellt und verglichen. Die dabei resultierende Daten werden verwendet um den Prozess weiter anzupassen und zu verbessern.

Kontaktperson: Tobias Steegmüller, tobias.steegmueller[ät]tum.de

Link: https://www.mw.tum.de/en/stt/bioseparation-engineering/

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit Abschluss M. Sc. der Fachrichtung Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie, Brauwesen und Getränketechnologie oder vergeichbare (m/w/d).

Kurzbeschreibung: Folgendes Promotionsthema wird angeboten:

Steigerung des stofflichen Nutzungspotentials regenerativer Heteropolymere als Filterhilfsmittel

Ziel des Projektes ist die neue stoffliche Nutzungsmöglichkeit pflanzlicher Heteropolymere als Filterhilfsmittel in der Getränkeindustrie (Wein, Kern-, Steinobstfruchtsäfte, Bier).
Wesentlicher Bestandteil der Arbeit sind die biochemischen Analysen der Spezifität und Löslichkeit der phenolischen Polymere ggü. Proteinen, die Entwicklung einer Schnellmessmethode des Filterhilfsmittels in der Getränkematrix und die Ausarbeitung enzymatischer Quervernetzungstechnologien.
Ziel ist die Etablierung des pflanzlichen Polymers als Filterhilfsmittel in der Getränkeindustrie im Sinne einer erhöhten Ressourceneffizienz und -schonung (Upcycling).

Beschreibung: Über uns
Als weltweit renommiertes Institut im Bereich der Brau-, Getränke- und Getreidetechnologie ist es unser Anspruch, wissenschaftlich stets an vorderster Front zu sein. Die Erarbeitung, Umsetzung und Bereitstellung innovativer, zukunftsweisender Technologien und Konzepte in diesem Bereich sind dabei wesentliche Kernaspekte unserer Arbeit. Wir glauben daran, dass exzellente Forschung und Querdenken innovative Ideen und Lösungen für die Industrie von morgen hervorbringt.

Wir bieten:
Gestaltungsfreiraum – Wissensaufbau – Industriekontakt – Kreatives Team

Ihre Aufgaben:
• Experimentelle Untersuchung und Charakterisierung der Eignung von phenolischen Heteropolymeren als Stabilisierungsmittel
• Auswertung der Daten zur Entwicklung eines Anwendungsprozesses
• Projektmanagement
• Veröffentlichung der wissenschaftlichen Ergebnisse in Fachzeitschriften und Konferenzen
• Mitarbeit bei den Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls
• Mitarbeit bei der Drittmittelakquise
• Ziel ist die Promotion

Folgendes Promotionsthema ist mit oben genannten Aufgaben verbunden:
Steigerung des stofflichen Nutzungspotentials regenerativer Heteropolymere als Filterhilfsmittel.

Ziel des Projektes ist die neue stoffliche Nutzungsmöglichkeit pflanzlicher Heteropolymere als Filterhilfsmittel in der Getränkeindustrie (Wein, Kern-, Steinobstfruchtsäfte, Bier).

Wesentlicher Bestandteil der Arbeit sind die biochemischen Analysen der Spezifität und Löslichkeit der phenolischen Polymere ggü. Proteinen, die Entwicklung einer Schnellmessmethode des Filterhilfsmittels in der Getränkematrix und die Ausarbeitung enzymatischer Quervernetzungstechnologien.

Ziel ist die Etablierung des pflanzlichen Polymers als Filterhilfsmittel in der Getränkeindustrie im Sinne einer erhöhten Ressourceneffizienz und -schonung (Upcycling).

Anforderungen:
• Sie besitzen fundiertes Wissen im Bereich der Lebensmitteltechnologie oder Lebensmittelchemie
• Sie können sich für Aufgaben der Getränketechnologie begeistern
• Fähigkeit und Interesse an analytischem, kreativem und interdisziplinärem Denken
• Hoher Anteil an Eigeninitiative und Engagement
• Systematische Arbeitsweise und hohe Zuverlässigkeit
• Teamfähigkeit und Kommunikationsvermögen
• Abgeschlossenes Hochschulstudium

Wir bieten eine Teilzeitstelle (50 %) ab (voraussichtlich) Oktober 2021 an. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.


Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen – unter Angabe des Stichworts “ pflanzliches Heteropolymer“ an:
Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie, Weihenstephaner Steig 20, 85354 Freising
verwaltung[ät]bgt.wzw.tum.de, www.lbgt.wzw.tum.de
(Bei einer Mail-Bewerbung bitten wir Sie, die Unterlagen in einer einzigen pdf-Datei gesammelt zu schicken)

Hinweis zum Datenschutz:
Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung, abrufbar unter http://go.tum.de/554159. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Kontaktperson: verwaltung[ät]bgt.wzw.tum.de, verwaltung[ät]bgt.wzw.tum.de

Link: https://www.lbgt.wzw.tum.de/home/

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Organic Fluorophore Chemistry at the TU Braunschweig (PhD Position in the Lab of Prof. Dr. Daniel B. Werz)

We are looking for motivated and dedicated PhD candidates to work in organic fluorophore and dye chemistry. During the PhD a research stay in the laboratories of collaboration partners abroad might be possible. The PhD position is for at least 3 years, salary scale TV-L E13 (50%), and requires a Master degree (or equivalent) in Chemistry, a good knowledge and much interest in organic chemistry, team working spirit and good communication skills in English. The group you would join is an international medium-sized, highly dynamic group with excellent instrumentation and analytical facilities.

Please send your application (motivation letter, CV, academic certificates, transcript of records, and contact information of references (if you are from outside Germany)) as a single pdf file.

Link: www.werzlab.de

Kontakt: d.werz[ät]tu-braunschweig.de

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Organic Methodology at the TU Braunschweig (PhD Position in the Lab of Prof. Dr. Daniel B. Werz)

We are looking for motivated and dedicated PhD candidates to work on organic methodology (using arynes in cascade reactions). During the PhD a research stay in the laboratories of collaboration partners abroad might be possible. The PhD position is for at least 3 years, salary scale TV-L E13 (50%), and requires a Master degree (or equivalent) in Chemistry, a good knowledge and much interest in organic chemistry, team working spirit and good communication skills in English. The group you would join is an international medium-sized, highly dynamic group with excellent instrumentation and analytical facilities

Please send your application (motivation letter, CV, academic certificates, transcript of records, and contact information of references (if you are from outside Germany)) as a single pdf file.

Link: www.werzlab.de

Kontakt: d.werz[ät]tu-braunschweig.de

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

PhD – TUM Innovation Network for Robot Intelligence in the Synthesis of Life (RISE)

The Zeymer Lab is a member of the Department of Chemistry and the newly established Center for Functional Protein Assemblies at TU Munich, Germany. We engineer artificial metalloenzymes for non-natural reactions by combining rational design with laboratory evolution and study the enzymes’ structure and mechanism with various biophysical techniques.

We are currently looking for a dedicated and talented PhD Student
who is interested in the directed evolution of catalytic metallopeptides in the context of synthetic life. The PhD position is funded through the TUM Innovation Network for Robot Intelligence in the Synthesis of Life (RISE). This multidisciplinary group of researchers aims to combine machine learning and robotics with biochemical and biophysical experiments to tackle fundamental questions about the emergence of life and the possibility of synthetic life.

Candidates with a Master’s degree in Chemistry or Biochemistry, who are highly motivated to learn about laboratory evolution and metalloenzyme catalysis are encouraged to apply. Previous practical experience in either synthetic organic chemistry, bioinorganic chemistry, protein biochemistry, directed evolution, or (metallo-)enzymology will be of benefit.

Kontakt: cathleen.zeymer[ät]tum.de

Link: https://www.department.ch.tum.de/en/proteinchemie

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

PhD – Collaborative Research Center CRC 325

The Zeymer Lab is a member of the Department of Chemistry and the newly established Center for Functional Protein Assemblies at TU Munich, Germany. We engineer artificial metalloenzymes for non-natural reactions by combining rational design with laboratory evolution and study the enzymes’ structure and mechanism with various biophysical
techniques. We are currently looking for a dedicated and talented PhD Student who is interested in enzymatic photoredox catalysis.

The project aims to enable and control light-triggered radical transformations in the chiral environment of a protein. The PhD position is fully funded through the Collaborative Research Center CRC 325, an
interdisciplinary consortium of synthetic chemists, biochemists, spectroscopists, and theoreticians, who focus on “Assembly-Controlled Chemical Photocatalysis”.

Candidates with a Master’s degree in Chemistry or Biochemistry, who are highly motivated to learn about photochemistry and enzyme engineering are encouraged to apply. Previous practical experience in either synthetic organic chemistry and photocatalysis or molecular cloning, protein expression and purification, directed evolution, and enzymology will be of benefit.

Kontakt: cathleen.zeymer[ät]tum.de

Link: https://www.department.ch.tum.de/en/proteinchemie

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Modification of a testing unit for the gas phase hydrogenation of aldehydes

Kurzbeschreibung: Hydrogenations belong to the most relevant reactions in industrial practice. Structure-activity relationships and mechanistic investigations are important for catalyst optimization. For that reason, a testing unit shall be expanded to gas phase hydrogenations of C3-C4-aldehydes.

Beschreibung: A liquid feed pump and a vaporization unit shall be installed for constant feed flow in the gas phase. Both conversion and selectivity shall be monitored online via gas chromatography. Critical reaction parameters for the hydrogenation of aldehydes (p, T, GHSV, feed flow, H2:feed ratio, catalyst bed dilution, …) shall be determined. The hydrogenation of croton aldehyde shall be investigated with focus onto the reaction mechanism.

In addition, copper-zinc catalysts shall be synthesized by various synthesis approaches (precipitation, ligand removal, impregnation, …) to aim catalyst with different copper zinc interfaces. The influence of these interfaces shall be investigated both regarding catalytic activity and selectivity. Characterization techniques shall be used to characterize the catalyst (XRD, BET/BJH, TPR/ TPD, IR, Cu-surface area determination, …). The spent catalyst shall be characterized after transfer under inert conditions.

Techniques:
– Dimensioning of a catalyst test unit, calculation of useful reaction conditions
– Development of methods for online gas chromatography for product analysis
– Modification of a catalyst test unit, installation of pumps, vaporization of liquids
– Standard synthesis of heterogeneous catalysts (co-precipitation, impregnation, …)
– Standard characterization techniques (XRD, BET/BJH, TPR/ TPD, elemental analysis)

Start: September 2021

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Köhler, klaus.koehler[ät]tum.de
Max Hiller, max.hiller[ät]tum.de, 089-289-54224, lab CRC-2042

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Doctoral researcher (m/f/d) in marine chemical sensor development

The research unit „Chemical Oceanography“ of the research division „Marine Biogeochemistry“ at GEOMAR invites applications for a Ph.D. position on the development of a chemical sensor for the measurement of dissolved inorganic carbon (DIC) in seawater.The candidate will work in thelarge consortium ’AIMS3’that forms part of the German DAM (Deutsche Allianz Meeresforschung) Mission on ‘Marine CarbonSinksinDecarbonizationPathways’. The DAM Mission will explore ocean carbon sink options and develop environmental monitoring approaches as part of thedecarbonization strategy. AIMS3 will develop improved environmental monitoring technologies for off-shore carbon capture and storage(CCS)sites, and will explore the possibility of CO2storage in deep ocean basalts. The candidate willdesign, develop and demonstrate a DIC sensor for monitoring CCS sites for potential CO2leaks. The PhD project will be conducted in close collaboration with a local marine technology company.The project will involve optimisation of sensor chemistry and detection technology, sensor miniaturisation and integration into existing physical sensor systems produced by the company. Laboratory and field testing and demonstrations form part of the project. The candidate will work closely with Prof. Dr. Eric Achterbergand Dr Mario Esposito, the local company, and other partners in AIMS3. The candidate will become part of the German DAM Mission ‘Marine Carbon Sinks in Decarbonization Pathways’, and in particular in the AIMS3 project. Regular fieldwork opportunities, including research cruises, will form part of the PhD project for testing and demonstration purposes. We expect the candidate to enrol in the marine science post-graduate school in Kiel, ISOS.

Kategorien
Promotions-/PhD-Stellen Stellenangebote

Doktorand/Doktorandin(m/w/d) [BC, MBT, BIO]

Beschreibung:
Die/der uns bei der molekularen/biochemischen Untersuchung der Funktion des multifunktionalen TIMP-1 (Tissue Inhibitor of Metalloproteinases-1) Moleküls als Proteaseinhibitor oder, in seiner neuen Funktion, als Zytokin unterstützt.
TIMP-1 spielt bei sehr vielen immunassoziierten Krankheiten (Entzündungen, Krebs) eine wichtige Rolle. Mit Ihrer Hilfe möchten wir die Rolle von TIMP-1 an Hand geeigneter Zellkultursysteme, Mausmodelle und einem breiten Spektrum molekularbiologisch-biochemischer Methoden (Signalwege, Zellverhalten) weiter untersuchen.
Mitwirkung an aktuellen Publikationsvorhaben ist ausdrücklich erwünscht und wird gefördert.
Das Projekt wird durch Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert und gefördert.

Ihr Profil:
– Kenntnisse und Interesse am Erlernen oder der Optimierung Ihrer Kenntnisse bei der Reinigung von rekombinanten Proteinen und im Umgang mit FPLC-Systemen (Äkta avant, pure etc.)
– Interesse am Erlernen oder der Optimierung Ihrer Kenntnisse in gängigen Labortechniken (Zellkultur, Immunfärbungen, Durchflusszytometrie, ELISA, etc.) und Bioinformatik.
– Breites naturwissenschaftliches Interesse
– Routinierter Umgang mit gängiger Software (MS-Office)
– Deutsch- und Englischkenntnisse
– Lernbereitschaft und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:
– Promotion zum naturwissenschaftlichen Doktor (Dr.rer.nat)
Eine abwechslungsreiche und fachlich anspruchsvolle Tätigkeit an modern ausgestatteten Arbeitsplätzen
– Umfassende Einarbeitung durch erfahrene und qualifizierte Kollegen
– Arbeiten mitten in München am Max-Weber-Platz mit sehr guter Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel und Vergünstigung durch Job-Tickets für MVV, MVG, Deutsche Bahn, Meridian und BOB
– Vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersversorgung
– Leistungsgerechte Vergütung nach TV-L zuzüglich der attraktiven
– Leistungen des öffentlichen Dienstes

Kontakperson:
Prof. Dr. Achim Krüger
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Ismaninger Straße 22
81675 München
E-Mail: Achim.Krueger[ät]tum.de