Kategorien
Abschlussarbeiten Stellenangebote

Analyse von Spurenstoffen in nachhaltigem Synthesegas – Ein Vergleich zwischen nasschemischer Messung und  Laserspektroskopie

Übersicht:

• Einarbeitung in die Thematik und Beschaffung von allen benötigten Materialien
• Versuchsaufbau und Kalibrierung beider Messsysteme
• Entwicklung eines statistischen Versuchsplanes und dessen Durchführung
• Auswertung und Dokumentation der Versuchsergebnisse

Beschreibung:

Im Rahmen des Projekts ReGasFerm wird ein nachhaltiges Biogasraffinerie-Konzept zur Herstellung von Grundchemikalien entwickelt. Dabei wird Synthesegas (Kohlen-stoffmonoxid und Wasserstoff) durch die Flugstromvergasung von biogenen Reststof-fen erzeugt und anschließend von acetogenen Mikroorganismen zu Grundchemikalien weiterverarbeitet. Diese können als Alternative zu fossilen Rohstoffen als Grundpro-dukte der Petrochemie eingesetzt werden. Zur Gewährleistung der erfolgreichen Gas-fermentation, müssen toxische und stoffwechselhemmende Spurenstoffe aus dem Synthesegas entfernt werden, wobei stoffwechselunterstützende Stoffe im Gas ver-bleiben sollen.
Die Spurengase NH3, HCN und HCl werden nach einem bisherigen etablierten Vorge-hen am Lehrstuhl f. Energiesysteme nasschemisch bestimmt. Dabei werden die be-treffenden Komponenten in einer flüssigen Lösung absorbiert und deren Konzentrati-on mittels Nachweisreaktion und Photometrie bestimmt. Eine Messung ist nur über einen längeren Zeitraum möglich. Eine alternative Online-Messtechnik ist die Laser-spektroskopie mit „Low Pressure Samping“. Dabei soll eine präzise Messung von NH3, HCN und HCl in Synthesegas möglich sein. Im Rahmen dieser Studienarbeit sollen beide Technologien mit einem standardisierten Gasgemisch gegenübergestellt und Vor- und Nachteile herausgearbeitet werden.
Interesse und Freude am Arbeiten in Labor und Technikum, Erfahrungen in der tech-nischen Chemie sowie eigenständiges und ideenreiches Arbeiten sind von Vorteil.

Kontaktperson: Philipp Leuter, philipp.leuter[ät]tum.de

Link: https://www.epe.ed.tum.de/es/forschung/projekte/regasferm/