Kategorien
Abschlussarbeiten Praktika Sonstige Stellenangebote Stellenangebote

Abschlussarbeit, Praktikum und wissenschaftliche Hilfskraft bei der Diehl Aviation GmbH in Gilching

Entwicklung und Produktionsoptimierung eines Sauerstoffgenerators für die Luftfahrt in Gilching.

Sauerstoffgeneratoren werden in vielen Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt (z.B. Medizin, Bergbau, Luft- & Raumfahrt), in denen herkömmliche Druckgasflaschen nicht verwendet werden können. In unserem Projekt arbeiten wir an sogenannten „Chloratkerzen“, die durch die Verbrennung von Natriumchlorat bei hohen Temperaturen Sauerstoff freisetzen.
Diese Chloratkerzen bestehen aus einer metallischen Hülle, einem Innenleben aus Filtern und Isolation und einem chemischen Kern und sind single-use, d.h. die Reaktion ist irreversible und einmal in Gang gesetzt, kann sie nicht gestoppt oder unterbrochen werden. Deswegen ist
es umso wichtiger während jedem Entwicklungstest maximale Erkenntnisse zu erlangen.
Dafür soll im Rahmen von Praktika, einer Bachelor- oder Masterarbeit oder wissenschaftlicher Hilfstätigkeit „HiWi“ der Testaufbau mit Messdatenerzeugung, -verarbeitung, -visualisierung und -dokumentation entwickelt und optimiert werden und auch hinsichtlich eines Abnahmeprüfstands für die Serienfertigung vorbereitet werden. Im Fokus stehen dabei der Sauerstoffstrom sowie die Außentemperatur am Gehäuse. Hierzu soll der Teststand konzeptioniert und konstruiert werden und softwareseitig (voraussichtlich mittels LabView) die Messdatenerfassung entwickelt werden. Des Weiteren geht es um die Planung, Organisation und Etablierung einer Vorserienproduktion solcher Sauerstoffgeneratoren in Gilching.
Derzeit arbeiten wir an verschiedenen Themen rund um die Entwicklung und Produktion chemischer Sauerstoffgeneratoren: von der Konzeptionierung der (Vor-)Serienproduktion, über Konstruktion und Entwicklung der mechanischen und chemischen Bauteile bis hin zur Produktion und Verbrennung von Chloratkerzen in Gilching ist alles dabei!
Wenn wir dein Interesse geweckt haben und du einen Einblick in die industrielle Forschung gewinnen möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden.