Kategorien
Sonstige Stellenangebote Stellenangebote

Studentische Hilfskraft für Betrieb und Entwicklung am Lernraum-System IRIS

Die Studentische Vertretung der TUM sucht ab sofort Unterstützung für den Betrieb und die Weiterentwicklung des Lernraum-Systems IRIS (https://www.sv.tum.de/themen-projekte/lernraeume/ ). Du bringst dich dabei aktiv in die Gestaltung des Systems ein und hast die Chance eigene Ideen zu verwirklichen und Deinen Mitstudierenden das Studium zu erleichtern.


Zu Deinen Aufgaben zählen u.A.:

• Bugfixing/Weiterentwicklung einer nativen Android-App
• Bugfixing/Weiterentwicklung einiger simpler WebViews (HTML/CSS/JS) und einer Angular App
• Test, Abnahme und Produktivsetzung von Updates
• Analyse und Behebung von Problemen ggf. auch an den Geräten vor Ort


Wir bieten:

• Einen Arbeitsplatz in der Innenstadt (Karlstraße) mit IT-Ausstattung und Testgeräten
• Du lernst den Umgang mit agiler Entwicklung und kontinuierlichem Test und Deployment in einer Umgebung mit dutzenden Geräten
• Du gewinnst Erfahrung in der Nutzung von Git, GitLab, CI/CD und Docker
• Ein studentisch-angenehmes Arbeitsklima


Dein Profil:

• Du bist in der Lage, eigenverantwortlich und analytisch Aufgaben zu erkennen und zu bearbeiten
• Du möchtest diese Aufgabe längerfristig als nur ein Semester übernehmen (sinnvoll wegen ggf. langer Einarbeitung)
• Technisches Interesse auch an Android Hardware und hardwarenaher Programmierung
• Gutes Verständnis für das Android Betriebssystem (root, Backup/Restore von System-Images, Custom firmware, …)
• Studium der Elektro- und Informationstechnik, Informatik oder eines ähnlich technischem Studiengang

Deine Arbeitszeit kann flexibel gestaltet werden, unsere Vorstellung wäre 8h/Woche. Du solltest regelmäßig an deinem Arbeitsplatz arbeiten. Prinzipiell ist Remote-Arbeit aber ebenso möglich und aktuell während Corona natürlich unsererseits voll unterstützt.

Kontakt: lernraum[ät]tum.de

Kategorien
Abschlussarbeiten Stellenangebote

MA Protein-Engineering zur Optimierung der Proteinkristallisation technisch relevanter Enzyme

Kurzbeschreibung: Die technische Proteinkristallisation zur Reinigung oder Endformulierung im industriellen Maßstab stellt eine kostengünstige Alternative zur Chromatographie dar. Ziel ist die Etablierung und Auswahl verschiedener Protein-Engineering Strategien für neue, technisch relevante Proteine, um die Kristallisierbarkeit zu verbessern.

Beschreibung: Ziel der studentischen Arbeit ist es, Protein-Engineering Strategien aus Vorarbeiten und der Literatur auf technisch relevante Proteine zu übertragen. Dabei stellt die Arbeit die Möglichkeit dar, den gesamten Arbeitsprozess abzudecken: rationales Protein-Engineering, molekularbiologische Arbeiten, Enzymassay-Etablierung und Validierung, Analyse von X-ray Ergebnissen.
Praktische Erfahrung in molekularbiologischen sowie proteinchemischen Arbeiten sind Voraussetzung, Schwerpunkte der Arbeit können variabel angepasst werden. Für weitere Infos gerne bei mir melden.

Kontaktperson: Brigitte Walla, Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik, brigitte.walla[ät]tum.de

https://www.epe.ed.tum.de/biovt/forschung/prozessintegration/modellgestuetzte-proteinkristallisation-protein-engineering/